Freitag

IMG_2700

Heute haben
Adalbert von Chamisso * 1781
und Barbara Wood * 1947
Geburtstag
__________________________

IMG_2701

Sehr passend zur Jahreszeit gibt es seit Mitte des Monats den 20. Band von Nulli (dem Hasen) und Priesemut (dem Frosch). Immer schön im handlichen Miniformat. Also ideal zum Einstecken, damit wir unterwegs immer etwas zum Schmunzeln haben.

IMG_2707

Matthias Sodtke, Helmut Kollars (Illustr.): „Ach, du dicker Moppelhase!“
Lappan Verlag € 6,95
Bilderbuch im Kleinformat.

„Es war Winter.
Draußen fielen sanft die Flocken
vom Himmel und überzuckerten
die Landschaft mit einer weißen
Schneedecke.“

So beginnt das neue Abenteuer der beiden Freunde und wir sehen auf der rechten Seite eine weiße Winterlandschaft mit einem genütlichen Häusle in der Mitte.
(Sie können die ersten Seiten auf der Leseprobe prima nachblättern.)
Hase Nulli überzuckert gerade die Rüblitorte mit etwas Puderzucker und gemeinsam lassen sich die beiden die Kuchenstücke schmecken. Als Nulli zum zweiten Mal in die Küche flitzt, um noch ein Tortenstückchen zu holen, fällt sein Blick in den Spiegel. Er ist erstaunt und fragt seinen Kumpel Priesemut, ob er etwas mit dem Spiegel gemacht hätte. Irgendwie scheint ihm, dass er darin etwas moppelig aussieht. Als Priesemut seinem Freund bescheinigt, dass er den Spiegel nicht manipuliert hat, sondern dass der Hase sich während der Winterzeit zuviel Rübentorte, statt richtiger knackiger Rüben einverleibt hat und er deshalb ganz schön moppelig geworden ist, entspinnt sich ein veritabler Streit. „Dicker Moppelhase!“ – „Dürre Bohnenstange!“ – „Marzipan-Kartoffel!“ – „Gurke auf Stelzen!“, werfen die beiden sich an den Kopf und verkriechen sich schmollend. Hase Priesemut geht raus und rollt eine riesige Schneekugel für einen Schneemann und Hase Nulli will auf den Dachboden. Dort bleibt er jedoch in der Dachluke stecken. Als Priesemut seine Kugel zu groß und zu schwer geworden ist, ist auch sein Zorn auf Nulli verflogen und er flitzt ins Haus, um Nullis Hilfe zu erfragen. Dort bemerkt er die Notlage seines Freundes.
Zuviel mag ich nicht verraten. Sie können sich sicherlich denken, dass die beiden sich zu helfen wissen. Wie das mit Nullis Winterspeck weitergeht, können Sie auch noch nachlesen. Und das Schöne: am Ende des Büchles ist schön Frühling und die beiden sitzen im Garten unter der warmen Sonne. Darauf müssen wir noch warten,wenn ich den heftigen Wind höre, der hier ums Holzhaus braust. Und wenn dann endlich die letzten Schokonikoläuse aufgefuttert und die letzten Krümel aus der Weihnachts-gebäckdose weg sind, dann ist es auch Zeit für uns, dass wir uns wieder über frisches Obst und Gemüse hermachen.
Ein witziges Buch zum Thema Abnehmen, ganz ohne erhobenen Zeigefinger.
Prima zum Vorlesen und Selberblättern für die Kleinen.

Hier geht es zur Leseprobe.
Viel Vergnügen.

IMG_2702

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s