Freitag

IMG_6835

Heute haben
Georg Forster * 1754(den hatte der Arche Kalender gestern drin)
Pedro Salinas * 1892
Ludwig Fels * 1946
Geburtstag
_____________________

Unser Buchtipp für die Manteltasche:

IMG_6868

„Der schönste Ort der Welt“
Von Menschen in Buchhandlungen
Herausgegeben von Martha Schoknecht
Diogenes Verlag € 5,00

Wie in den letzten Jahren schon, veröffentlicht der Diogenes Verlag im späten Herbst eine Anthologie im kleinen Format, das prima in jede Hand- und/oder Manteltasche passt.
Dieses Mal geht es um Buchhandlungen, um die Menschen, die darin arbeiten und die Menschen die sich als Kunden darin aufhalten. Dass es für viele wirklich ein ganz besonderer Ort ist, zeigt sich auch bei uns, wenn wir sehen, wieviel Kunden bei uns den „Buchgenuss nach Ladenschluss“ in Anspruch nehmen. Die Möglichkeit, sich abends für ein paar Stunden ungestört mit seinen Freunden in der Buchhandlung aufhalten zu können.
Martha Schoknecht hat natürlich das Diogenes Archiv geplündert und Autoren wie Urs Widmer, der etwas zum Vorwort beiträgt, Ingrid Noll, Otto Jägersberg und Martin Suter mit aufgenommen. Suters Ausschnitt aus dem Roman „Lila Lila“ hat sich bei mir eingeprägt und ich habe ihn seit meiner Lektüre vor Jahren nicht mehr vergessen. Eine Lesung in einer kleinen Buchhandlung hat Suter so genau aufnotiert, wie ich es schon so viele Male erlebt habe. Petra Hartlieb kommt gleich zweimal darin vor. Einmal als Krimiautorin und einmal als neue Besitzerin einer Buchhandlung in Wien, die ihr erstes Weihnachtsgeschäft erlebt und überlebt. Ja, genau so kenne ich das auch.
George Orwell, Gustave Flaubert und Mark Twain sind ebenso vertreten, wie die skandinawische Journalistin Arne Seierstad, von der wir einen kleinen Auszug aus ihrem sehr guten Buch „Der Buchhändler aus Kabul“ lesen können. Patricia Highsmith, Claire Beyer und einige andere Autoren runden das Buch wunderbar ab, bis zum Schluss noch Lauren Leto „Zehn Tipps für das Anbandeln in Buchhandlungen“ gibt. Da bin ich aber gespannt, wer sich das bei uns im Laden zu Herzen nimmt.
Der einigartige Briefwechel zwischen der englischen Buchhändlerin Helene Hanff „84, Charing Cross Road“ gibt es ganz neu als Taschenbuch und Madge Jenisons Aufzeichnungen aus ihrem Buchladen in Manhattan „Sunwise Turn“ kennen wir zum Teil, da wir daraus eine Jahresgabe gemacht hatten.
Damit nicht genug, gibt es auch noch Illustrationen u.a. von Bosc, Degas, Paul Flora, Edward Gorey, Nikolaus Heidelbach, Loriot, Sempé.
Aber auch mit dieser Information lasse ich Sie noch nicht von diesem Büchle los.

Am kommenden Dienstag, den 1.Dezember gibt es wieder eine „Erste Seite“ bei uns in der Buchhandlung. Clemens Grote wird uns zwei der Geschichten aus dem Buch vortragen. Welche, das verrate ich noch nicht. Dazu gibt es unsere neue Jahresgabe, ein Text von Joseph Mitchell, und viele Buchtipps für jung und alt, die Rasmus Schöll und ich hochhalten werden.
Wer weiss, ob Clemens Grote noch etwas Weihnachtliches auf der Pfanne hat.

„Die erste Seite“
Dienstag, den 1.Dezemeber ab 19 Uhr
Der Eintritt ist kostenlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s